Bildgebende Diagnostik

Digitales Röntgen:

Mit unserem digitalen Röntgensystem sind wir in der Lage in Notfallsituationen z.B. nach Unfällen, binnen weniger Minuten innere Verletzungen abzuklären. In der Routinediagnostik wird die Röntgenologie in erster Linie zur Diagnose von Veränderungen der knöchernen Strukturen (z.B. Knochenbrüche, degenerative Gelenksveränderungen etc.) verwendet. Die Erkennung angeborener Gelenksmissbildungen (z.B. Hüftgelenksdysplasie HD-Aufnahme für Zuchthunde) und die Bestimmung der Welpenanzahl kurz vor der Geburt sind weitere Schwerpunkte. Bei der Abklärung von Magen- Darmfremdkörpern setzen wir auf eine kombinierte Diagnostik von Röntgen und Ultraschall. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit Röntgenbilder unkompliziert an Befundstellen (z.B. HD-Röntgen) oder an spezialisierte Kliniken weiterzuleiten. Auch als Tierbesitzer erhalten Sie gerne eine Kopie ihrer Bilder per E-Mail oder auf CD gebrannt.

Ultraschall (auch Sonographie genannt):

Für die Befundung der inneren Organe ist häufig eine Ultraschalluntersuchung nötig. So können z.B. Veränderungen der Leber, Milz, Nieren, Harnblase, des Verdauungs- und Geschlechtstraktes gezeigt werden. Oftmals ist die genaue Art der Veränderung (speziell bei Tumorverdacht) allerdings nur in Kombination mit einer Gewebsentnahme (Biopsie) zu ermitteln. Des Weiteren ist durch die Unschädlichkeit der eingesetzten Schallwellen die Ultraschalluntersuchung die Methode der Wahl in der Trächtigkeitsdiagnostik. Für eine optimale Abklärung des Herzens sind wiederum eine spezielle technische Ausstattung und Know-How vonnöten – hier arbeiten wir mit Spezialisten aus der Tierklinik Hollabrunn bzw. Dr. Kosztolich aus Wien zusammen.

Öffnungszeiten:

Montag: 10.00 - 12.00 und 16.00 - 19.00

Dienstag: 10.00 - 12.00 und 16.00 - 19.00

Mittwoch: nach telefonischer Vereinbarung

Donnerstag: 16.00 - 19.00

Freitag: 10.00 - 12.00 und 16.00 - 19.00

Samstag: 8.00 - 11.00

Hausbesuche nach Vereinbarung